Home

Grundlegende Zielsetzungen der kommunalpolitischen Arbeit der FAB Hof

Die FAB ist keine Partei. Das ist in der Kommunalpolitik erfahrungsgemäß einer der wichtigsten Vorteile. In der politischen Arbeit von Städten und Gemeinden sollten unserer Überzeugung nach ideologische und parteipolitische Überlegungen keinen Platz haben. Diese blockieren, statt zum Erfolg zu führen. Wir stellen Sachverstand, Bürgerwille und pragmatische Lösungen in den Vordergrund. Parteiräson und sture Einbindung in pure Fraktionszwänge lehnen wir ab.

Bei uns gilt:

BÜRGERWILLE STATT PARTEIENBRILLE.

Wir sehen uns als eine Vereinigung freier aktiver Bürger, deren oberster Souverän der Bürgerwille ist und deshalb versuchen wir bei unseren Entscheidungen immer auch die Stimmungen der Hoferinnen und Hofer im Auge zu behalten. Dies ist kein billiger Populismus. Dafür sind wir gewählt und dazu fühlen wir uns verpflichtet. Als oberste Maxime wollen wir die Interessen der Menschen in unserer Stadt vertreten, auch wenn es bei der gegebenen politischen Zusammensetzung des Stadtrates äußerst schwierig erscheint. Dennoch sind Mehrheiten jenseits der größten Fraktion möglich.

Unsere Mitglieder und Mandatsträger kommen aus den verschiedensten Schichten und Berufen. Insofern spiegeln sie einen durchaus repräsentativen Querschnitt unserer Bevölkerung wider. Darauf sind wir stolz. Dennoch verhehlen wir nicht, dass es heute auch bei uns schwierig ist, auch junge Leute für kommunalpolitisches Engagement zu begeistern. Unabhängigkeit und Freiheit jenseits eines starren Parteiapparates sind uns wichtig: Es gibt keine Privilegien für altgediente Mitglieder. Die Meinungsbildung erfolgt offen und sachorientiert. Diese Merkmale dürften gerade für junge Menschen attraktiv sein.

Dass es in Hof vorwärts geht, dass die Stadt wieder mit Leben erfüllt wird, dass unsere Region ein Zukunft hat, dafür kämpfen wir.

Werden auch Sie Mitglied bei der FAB Hof.

Kontaktieren Sie uns: thomas.schott@kdwelt.de