FAB-Fraktion stellte Antrag die Sperrmüllsammlung in Hof zu verbessern

Die FAB-Fraktion beantragt die Sperrmüllammlung im Stadtgebiet Hof zu verbessern:

Das verfügbare Terminangebot zur Sperrmüllsammlung ist aus Sicht der FAB-Fraktion kundenunfreundlich. Zum 7. November 2018 waren bis Jahresende nur Termine an drei aufeinanderfolgenden Werktagen Ende November / Anfang Dezember verfügbar (29.11., 30.11., 3.12.). Das grundsätzliche maximale Angebot von sechs Terminen an einem Tag stellt zudem die Frage, ob die Sammellogistik optimal aufgestellt ist. Vergleichbare Städte bieten mit einem Fahrzeug zwischen 20 und 40 Abholungen an einem Tag an. Zudem fordert kaum eine andere Kommune die Vor-Ort-Präsenz des Kunden bei der Abholung. Dies erschwert die Terminwahrnehmung für berufstätige Kunden zusätzlich.

Das aktuelle Leistungsangebot berücksichtigt nicht den demografischen Wandel. Bei der zunehmenden Zahl von Single-Haushalten und Haushalten mit älteren Mitbürgern fällt es vielen Bürgern schwer, sperrige Gegenstände zum Abholtermin aus der Wohnung zu transportieren. Aus Sicht der FAB-Fraktion sollte eine Abholung aus der Wohnung angeboten werden. Diese Abholung sollte, wie bei anderen Kommunen auch, gegen eine gesonderte Gebühr nach Aufwand (Beispiel Stadt Chemnitz: 6,25 Euro je angefangene 6 Minuten) abrechnet werden.

Das angebotene Zahlverfahren ist kundenunfreundlich, nicht mehr zeitgemäß und widerspricht den Digitalisierungsansprüchen einer modernen Stadtverwaltung. Bei einer Online-Anmeldung sollte aus Sicht der FAB-Fraktion auch eine Online-Bezahlung angeboten werden. Zudem kann auf diese Weise vermieden werden, dass die Mitarbeiter der Stadt Hof vor Ort Bargeld annehmen und mit sich führen müssen.

Ein Kommentar zu “FAB-Fraktion stellte Antrag die Sperrmüllsammlung in Hof zu verbessern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.