Fraktion der FAB unterstützt ADFC- Vorschlag zur Verbesserung der Radwege-Infrastruktur in Hof

So stellt sich die FAB-Fraktion in einem Antrag hinter die Forderung des ADFC Hof den „Saaleradweg“ auf dem Gebiet der Stadt durchgehend zu asphaltieren,

Darüber hinaus setzt sich die FAB besonders auch dafür ein, dass der schlechte Zustand des sogenannten „Wurzelweges“ zwischen dem Untreusee und der Glänzlamühle endlich vollständig beendet wird. Die Planungen zur Streckenführung bestehen bereits. Diese Maßnahme sollte bereits in diesem Jahr erfolgen und in den regionalen Medien wurde berichtet, dass der „Wurzelweg“ bereits „Vergangenheit“ sei. Wahr ist jedoch, dass der allergrößte Teil dieses unzumutbaren Abschnittes nicht ausgebessert, sondern lediglich ein kleiner Teil hinter der Eppenreuther- Mühle aufgeschottert wurde.

Viele Radfahrer, Familien mit Kindern ,E-Biker, Urlauber und Gäste beschwerten sich auch dieses Jahr wieder über die lückenhaften und zum Teil unzumutbaren Zustände des Hofer Radwegenetzes, gerade auch auf den Abschnitten, die zum Aushängeschild „Rund um Hof“ gehören.

Wenn die Stadt und die Region attraktiver für Gäste und Urlauber werden wollen, sind diese Maßnahmen unserer Meinung nach unerlässlich. Und vor allem auch die Hofer Bürger werden die zunehmende Sicherheit im Berufsverkehr und den gesteigerten Freizeitwert zu schätzen wissen, zumal dieser schlechte Zustand vieler Radfahrwege in und um Hof zu immer mehr Unmutsäußerungen in der Bevölkerung führt. Da wir in einer Zeit leben, in der sich dieses Verkehrsmittel immer größerer Beliebtheit in allen Bevölkerungsschichten erfreut, sind die entsprechenden Maßnahmen als Zukunftsinvestition besonders geboten, um auch das Image unserer Stadt zu verbessern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.